Marken verstehen die Bedrfnisse ihrer Kunden in der Application Economy nicht

Marken verstehen die Bedürfnisse ihrer Kunden in der Application Economy oft nicht. Grafik ::: "obs/CA Technologies"




61 Prozent der befragten Unternehmen sind der Meinung, dass die von ihnen bereitgestellten Anwendungen für Dienstleistungen “ausgezeichnet” oder “gut” seien. Allerdings sehen dies lediglich 53 Prozent der Verbraucher so. Dies ist das Ergebnis der globalen Studie “Software: das neue Entscheidungskriterium, wenn es um Markentreue geht”, die von Zogby Analytics im Auftrag von CA Technologies (NASDAQ: CA) durchgeführt wurde.

Auch die Markenbindung schwindet in der Application Economy: Marken in Europa können 25 Prozent ihrer Stammkunden durch eine unzuverlässige Anwendung verlieren. Die Studie zeigt, dass sechs Prozent der Verbraucher in EMEA nicht zu einer Marke zurückkehren würden und 19 Prozent diese vorübergehend verlassen. Unternehmen haben nur sechs Sekunden Zeit, alles richtig zu machen: Werden die Bedürfnisse eines europäischen Verbrauchers in einer App nicht in dieser Zeit erfüllt, verlassen 59 Prozent der Konsumenten diese – in manchen Fällen für immer.